Home

Chesa da Cultura

Künstlerischer Austausch & Kreative Entfaltung

Stiftung
Stiftung

Die Stiftung unterstützt Projekte aus Musik, Literatur, Malerei und bildender Kunst, die in der Chesa da Cultura stattfinden.

Chesa da Cultura
Chesa da Cultura

Die Chesa da Cultura liegt am Ufer des St. Moritzersees und bietet geschmackvolle Wohn- und Aufenthaltsräume für bis zu 25 Personen. sowie einen Musiksaal und ein Ton-Aufnahmestudio.

Veranstaltungen
Veranstaltungen

Zu den wichtigsten Aktivitäten der Chesa da Cultura gehören Meisterkurse mit berühmten Musikern, sowie Konzerte mit den Kursteilnehmenden.

Vermietung
Vermietungen

Die Wohnung, das Studio und der Konzertsaal mit 100 Plätzen können von kulturellen Vereinen, Ausbildungsinstitutionen, Seminaranbietern sowie von Privatpersonen zu attraktiven Konditionen gemietet werden.

home_aufnahmen
Tonträger

Der Konzertsaal von Russell Johnson (KKL-Luzern) mit der vorhandenen Studiotechnik eignet sich ausgezeichnet für Aufnahmen. Im Umfeld der Stiftung Pro Musica e Cultura sind zahlreiche Einspielungen entstanden.

kontakt
Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen, Mitteilungen und Anregungen.
〈mehr…〉

Workshop für Cello-Ensembles und Einführung in die Cello-Suiten von J. S. Bach mit Albert Roman

8. – 15. Juli 2017, Chesa da Cultura

Ziel des Workshops ist das Kennenlernen und Vertiefung in die Literatur für Cello-Ensembles. Die Freude und Erfahrung im Zusammenspiel wird gefördert und erweitert. Sie lernen verschiedene Improvisationsformen kennen. Ein besonderer Schwerpunkt ist dieses Jahr die Analyse und das Spiel der Cello-Suiten von J. S. Bach. Die Ensembles werden bei Kursbeginn nach den Bedürfnissen und dem Können der Teilnehmenden zusammengestellt. Am Abend spielen alle im Cello-Orchester mit.

Infos und Anmeldung [PDF]

St. Cosmas_Damian_I_website

Musikalisch-kunsthistorische Wanderung zu 6 Kirchen im Oberhalbstein

27. September – 1. Oktober 2017

Lassen Sie sich in alte Zeiten zurückversetzen.
6 Kirchen – jede ein Schmuckstück aus einer anderen Epoche – säumen den ehemaligen Pilgerweg in der beeindruckenden Naturlandschaft zwischen Savognin und Mon. An jeder Station erwartet Sie ein erlesenes Konzert und kunsthistorische Betrachtungen zur Entstehungszeit und der Malerei der jeweiligen Kirche.

Als Solist spielt Albert Roman die 6 Suiten für Cello solo von J. S. Bach und Simone Vebber Orgelwerke von J. S. Bach und D. Buxtehude. Gemeinsam bringen die beiden Musiker Werke zu Gehör, die aus der Entstehungszeit der jeweils bespielten Kirche stammen. Dr. Hans Rutishauser gibt Einführungen zur Malerei, Architektur und Geschichte der jeweiligen Kirche.