Meisterkurs in Gesang mit Christoph Prégardien

Meisterkurs in Gesang

Christoph Prégardien

28. August bis 4. September 2021

Für diesen Meisterkurs stehen die Daten bereits fest. Die Anmeldung ist verbindlich.

Zielgruppe: Studierende, Lied-Duos, Amateur-SängerInnen

Sprachen: Deutsch, Englisch

Anmeldeschluss: 14. August 2021

Kursort: Chesa da Cultura, Via Dimlej 44, CH-7500 St. Moritz

Meisterkurs in Gesang mit Christoph Prégardien

Der Kurs wendet sich an junge Sängerinnen und Sänger, die noch im Studium oder am Anfang ihrer Berufskarriere stehen, sowie an qualifizierte Amateur-SängerInnen. Auch Lied-Duos, die sich in der Vorbereitung von  Wettbewerbs- oder Konzertprogrammen befinden, sind herzlich willkommen. Das Kursprogrammwahl kann frei aus dem internationalen Lied-, Kantaten-, Oratorien-, Opern- und Operettenrepertoire gewählt werden. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Erfassen und Gestalten des musikalischen und emotionalen Inhaltes der gewählten Literatur. Parallel dazu werden wir an den Grundlagen der Gesangstechnik, Stimmbildung, Kontrolle der Atmung, Stimmführung, Stimmeinsatz und an Behandlung der Sprache beim Singen arbeiten. Christoph Prégardien wird als “Artist-in-Residence” die ganze Woche in der Chesa da Cultura anwesend sein. Der Kurs wird am 28. August 2021 mit einem gemeinsamen Essen eröffnet. Das Abschlusskonzert findet am 3. September 2021 statt.

Der Pianist Christoph Schnackertz wird den Teilnehmenden unterrichtend zur Seite stehen und das Abschlusskonzert am Klavier begleiten.

Christoph Prégardien, 1956 in Limburg geboren, ist einer der bedeutendsten lyrischen Tenöre unserer Zeit. Der deutsche Startenor besitzt das Talent, sich mit seiner klaren und präzisen Stimmführung sowie mit seiner intelligenten Deutung und Diktion, gepaart mit der Fähigkeit, sich in den psychologischen Kern einer Rolle zu begeben. Besonders geschätzt werden seine Interpretationen als Liedsänger. Er tritt bei allen grossen Orchestern als Solist auf, unter anderem mit den Berliner und Wiener Philharmonikern. Seine langjährige Erfahrung als Sänger der grossen Evangelisten-Partien und die intensive Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Barenboim, Metzmacher, Thielemann, Nagano, Chailly, Herreweghe, Harnoncourt, Luisi, Gardiner und vielen anderen sprechen für sein eminentes Können und seine musikalische Erfahrung auf der internationalen Bühne. Von den renommierten Chören und Ensembles, mit welchen er Oratorien zur Aufführung gebracht hat, sei speziell das Ensemble «Le Concert Lorrain» erwähnt. Mit diesem Ensemble unternahm der Sänger eine grosse Tournee. Einen Grossteil seines Repertoires sind auf über 150 Tonträgern dokumentiert, unter anderem ausgezeichnet mit dem Orphée d’Or, dem Edison Award, dem Cannes Classical Award und dem Diapason d’or. Ein wichtiger Aspekt im musikalischen Schaffen Christoph Prégardiens ist die pädagogische Arbeit. Seit mehreren Jahren als Dozent an der Hochschule für Musik und Theater Zürich unterrichtet er seit 2004 als Professor an der Musikhochschule Köln und gibt weltweilt Meisterkurse.

Christoph Schnackertz, Jahrgang 1984, studierte Klavier und Instrumentalpädagogik bei Prof. Pierre-Laurent Aimard und bei Prof. Jürgen Glauss. Er ist Preisträger des Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Wettbewerbs. Wichtige Anregungen erhält der Pianist seit 2005 als ständiger Begleiter der Gesangsklasse von Prof. Christoph Prégardien. Zudem ist Julian Prégardien, Sohn von Christoph Prégardien, seit 2012 fester Duo-Partner. Darüber hinaus arbeitet er mit dem WDR – Rundfunkchor, dem Chorwerk Ruhr sowie mit dem Collegium Vocale Gent. Seit Oktober 2011 hat Christoph Schnackertz einen Lehrauftrag für Liedgestaltung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.